ReKru Onlineshop
START   Katalog AGB Datenschutz & Sicherheit Impressum Anfahrt
Mein Konto


Passwort vergessen?
zum SSL-Login

Startseite » Brennmaischezusätze » für den Obstbrenner » Sonstiges » Glukoseoxidase

PREISANZEIGE

Privatkunden (inkl. MwSt.)
Handel/Gewerbe (ohne MwSt.)

HERSTELLER

PRODUKTDATENBLÄTTER

Glukoseoxidase

Produktbeschreibung:
Glukoseoxidase
Für eine größere Darstellung
klicken Sie auf das Bild.

Enzym zum Schutz vergorener Obstmaischen gegen den Essigstich und Ausbeuteverluste.

Allgemeine Hinweise
Vergorene Maischen sind hervorragend geeignete Nährsubstrate für unerwünschte Mikroorganismen, die bereits mit dem Obst in die Maische gelangt sind. Vor allem die sauerstoffbedürftigen Essigsäurebakterien und Kahmhefen kommen aufgrund des mit dem Ende der Gärung nachlassenden Kohlendioxidschutzes zur Entwicklung. Sie verursachen nicht nur den Essigsäurestich und andere Spirituosenfehler, sondern mindern mit der Verstoffwechslung des vorhandenen Alkohols gleichzeitig die Alkoholausbeute.

Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Maischelagerung über mehrere Monate hinweg Ausbeuteverluste von mehr als 10% zur Folge haben kann. Das spundvolle Auffüllen der Behälter und ein luftdichter Verschluss der Gebinde allein schließen den gefürchteten Zutritt von Luftsauerstoff zur vergorenen Maische nicht völlig aus. Gerade bei Holz-, aber auch bei Kunststofffässern diffundiert Sauerstoff durch die Behälterwand in die Maische. Um dem zu begegnen, sollten vergorene Maischen möglichst bald destilliert werden. In der Praxis stehen diesem Ziel häufig betriebstechnische Belange entgegen, die eine mehrwöchige Maischelagerung unumgänglich machen.

Anwendungsbereiche
Die gezielte Anwendung von Glukoseoxidase in vollständig durchgegorenen Obstmaischen, die länger als zwei Wochen gelagert werden sollen, bietet einen zuverlässigen Schutz gegen die beschriebenen oxidativen Verderbserscheinungen und Alkoholverluste.

Wirkung
Die Wirkung des Enzyms Glukoseoxidase beruht darauf, dass in die Maische gelangender Sauerstoff abgebunden und damit den schädlichen Mikroorganismen entzogen wird.

Dosierung
Glukoseoxidase sollte in Abhängigkeit von der zu erwartenden Lagerdauer und dem Behältermaterial mit 0,5 - 1,5 g/hl Maische dosiert werden: Je länger die Lagerung und je gasdurchlässiger das Material, desto höher die Dosierung.

Anwendung
Die abgewogene Menge Glukoseoxidase-Pulver ist in etwas Wasser gelöst behutsam, aber gründlich in die vergorene Obstmaische einzurühren. Da in Edelstahl gelagerte Maischen nur an der Oberfläche gefährdet sind, kann das Enzym hier aufgestreut werden.

Lagerung
Bei kühler, trockener Lagerung ist das Produkt zwei bis drei Jahre haltbar.

Sicherheit bei der Handhabung
Enzymstaub kann zu allergischen Reaktionen beim Einatmen oder bei Hautkontakt führen. Bei der Handhabung ist deshalb direkter Kontakt mit dem Produkt oder das Einatmen zu vermeiden. Bei Haut- bzw. Augenkontakt sofort gründlich mit Wasser spülen!

Alle Informationen in dieser Druckschrift entsprechen unseren derzeitigen Erfahrungen und Kenntnissen. Die ReKru GmbH garantiert weder, dass die Produkte ohne vorheriges sorgfältiges Erproben, wie oben beschrieben, verwendet werden können, noch, dass durch ihren Gebrauch nicht Patentrechte Dritter verletzt werden.

Produktdatenblatt zum Ausdrucken

 

13,57

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versand- und
Verpackungskosten


Lieferzeit: 3-5 Tage
Preise
Artikel-Nr. Inhalt 1 St. Bestell-
menge 
14124/A 20 g 13,57
(67,83/Kg)
Zurück

WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer

 
 
(c) Rekru - GmbH - Alle Angebote freibleibend | Brennereibedarf | Mostereibedarf | Kellereibedarf | Rekru Albaöl