ReKru Onlineshop
START   Katalog AGB Datenschutz & Sicherheit Impressum Anfahrt
Mein Konto


Passwort vergessen?
zum SSL-Login

Startseite » Rezeptesammlung » Likörherstellung aus frischen Früchten » Likör-Zubereitung in 6 Schritten

PREISANZEIGE

Privatkunden (inkl. MwSt.)
Handel/Gewerbe (ohne MwSt.)

HERSTELLER

PRODUKTDATENBLÄTTER

Likör-Zubereitung in 6 Schritten

Likör-Zubereitung in 6 Schritten.

Grundrezept für Fruchtsäfte-Liköre aus Beeren (teilweiser Auszug aus dem Buch "Blitz-Liköre" mit der freundlichen Genehmigung des Autors Dr. Klaus Hagmann - Verlag Eugen Ulmer)

Zutaten:

  • 600 ml Beerensaft selbst erzeugt (von ca. 1200 - 1500 g reifen Beeren)
  • 250 ml hochprozentiger Alkohol (mindestens 75 % Vol.)
  • 100 ml Invertzucker
  • 50 g Trockenglukose (macht Liköre sämiger)
  • 1 - 3 ml/g Pektinenzym pro Liter (Fructozym Color, Panzym-Clair Rapide G, VINA Antigeliermittel, Pectinex 100 (Dossieranleitung beachten)
  • Zitronensäure (zur Geschmacksabrundung)

Und so wird's gemacht:

Grüne Bestandteile entfernen, Früchte (sauber und staubfrei) auf ca. 40° C erwärmen und auf mäßige Zerkleinerung durch sanftes Rühren oder bei größeren Mengen mittels Rührwerk oder Beerenmühle achten.

Pektinenzym dem Fruchtbrei ab 25° C zu setzen und diesen nochmals auf ca. 40° C erwärmen. Diese Temperatur ca. 90 Minuten halten, um den Pektinabbau vollständig zu gewährleisten.

Pektintest durchführen. Dazu versetzt man eine Probe des Fruchtbreies mit Neutralalkohol - erst wenn sich beim Zusammentreffen der beiden Flüssigkeiten kein Gel bildet, sind die Pektine vollständig abgebaut.

Anschließend Fruchtbrei abpressen, mittels Handpressbeutel bei kleinen Mengen, ansonsten mit Hilfe von Beeren-Hydropressen. Der Pressvorgang darf nur solange betrieben werden, wie ein nahezu trubfreier Saft abläuft.

Saft sofort kühlen und falls nötig filtrieren. Dem klaren Fruchtsaft Alkohol und Zucker beimischen. Trockenglukose und Zitronensäure (Erdbeeren) dazugeben.

Den fertigen Likör kühl und dunkel lagern. Die Flaschen spundvoll füllen. Liköre sollen wenn möglich in dunkle Flaschen, wegen Schutz vor schädlicher Lichteinwirkung, abgefüllt werden. Dies hat auch den Vorteil, dass geringfügige Ausflockungen und Niederschläge nicht zu sehen sind und daher nicht stören. Wenn nötig vor der entgültigen Flaschenabfüllung nochmals filtrieren. Etikettiervorschriften beachten!

Viel Spaß bei der Herstellung wünscht Ihnen

Ihr ReKru-Team

WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer

 
 
(c) Rekru - GmbH - Alle Angebote freibleibend | Brennereibedarf | Mostereibedarf | Kellereibedarf | Rekru Albaöl